IMPRESSUM  |  SITEMAP AAA (Schriftgrösse)
Stadt Arbon Stadt Arbon

Sehenswürdigkeiten

Schloss Arbon

Aus dem Jahr 250 n. Chr. stammt das befestigte spätrömische Kastell Arbor Felix („der glückliche Baum“), welches die Römer zur Zeit der Völkerwanderung um 400 n. Chr. wieder verlassen mussten. Später wurde das Schloss bischöflich konstanzischer Grundbesitz. Während über eintausend Jahren wohnten bischöfliche Verwalter, später Obervögte im Schloss. Bischof Hugo von Hohenlandenberg erweiterte die Anlage 1510 - 1518 in der Form, wie sie sich heute präsentiert. Um 1800 gelangte das Schloss in Privatbesitz und seit 1945 ist es Eigentum der Stadt Arbon. Nach umfassenden Innen- und Aussenrestaurierungen befinden sich im Schloss mit seinem 33 Meter hohen, markanten Turm seit über 30 Jahren das historische Museum. Eine Institution für Erwachsenenbildung und die gemütliche „Wirtschaft zum Schloss“ sind heute ebenso im Schloss zu Hause. Trauungen und andere Feierlichkeiten werden gerne in den historischen Gemäuern abgehalten. Der stilechte Landenbergsaal (benannt nach seinem Erbauer, Hugo von Hohenlandenberg) bietet den würdevollen Rahmen dazu. Das Schloss Arbon ist heute ein regional bedeutendes kulturelles Begegnungszentrum.

Altstadt

Die dicken Mauern der mittelalterlichen Stadtbefestigung wurden häufig als Grundmauern für Wohnhäuser genutzt. Die Häuserreihe an der Untertorgasse ist ein besonders eindrückliches Beispiel dieser Bauweise. Nach Abbruch einiger Häuser mit schlechter Bausubstanz entstand der idyllische Fischmarktplatz, wo der Blick frei geworden ist auf die schön restaurierten Nachbarhäuser, zum Teil mit Fachwerk und Fresken sowie den „Posthof“, einer grossstädtischen Blocküberbauung erstellt in den Jahren 1905/1906. Der muschelförmige Brunnen mit der neckischen Fischerin aus Bronze verleiht diesem Ort zum Verweilen einen weiteren, besonderen Reiz. Der Platz ist das ganze Jahr hindurch Standplatz verschiedener Märkte, von Konzerten und Festen.

Seepromenade

Am Ufer des Sees entlang zieht sich ein Spazierweg von drei Kilometern Länge, so unterschiedlich er nur sein kann. An der Steinacherbucht steht die unverwechselbare Kastanienallee, von wo je nach Jahreszeit Wasservögel beobachtet werden können, die hier vorübergehend Station machen oder brüten. Schöne Parkanlagen mit Kinderspielplatz, Musik-pavillon und Blumenrabatten führen den Besucher zu den Hafenanlagen. Weiter westwärts, vorbei am modernen Schwimmbad und Seeparksaal bestehen freie Bademöglickeiten, Picknickplätze und schliesslich ein weit reichendes Naturschutzgebiet. Vom 2005 am Philosophenweg erstellten Holzsteg sind hier besonders in den frühen Morgenstunden viele einheimische Vogelarten zu beobachten. Weiter führt der romantische Spazierweg bis zum Strandbad. Der Blick von der Restaurant-Terrasse über den See ist einmalig. Und diese Sonnenuntergänge!

Kontakt

STICHWORTE

Schnellzugriff

Stadt Arbon
Hauptstrasse 12
9320 Arbon
071 447 61 61

Öffnungszeiten Stadthaus

Vormittags Montag bis Freitag
8.30 bis 12.00 Uhr
Nachmittags Montag bis Mittwoch
14.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstag bis 18.00 Uhr
Freitag bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten Sozialamt, Amtshaus und Berufsbeistandschaft, Bahnhofstrasse 24

Vormittags Montag bis Freitag
8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Nachmittags Montag bis Freitag
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Freitag geschlossen
Kontakt