IMPRESSUM  |  SITEMAP AAA (Schriftgrösse)
Stadt Arbon Stadt Arbon

Arbon, 27. April 2015

Jung und Alt geniessen gemeinsame Aktivitäten

Der schulfreie Mittwochnachmittag stand für einige Kinder ganz im Zeichen des respektvollen Umgangs zwischen den Generationen. Bei einer lebhaften Diskussionsrunde genossen sie gemeinsam mit aktiven Pensionären einen feinen und wohlverdienten z’Vieri. Für eine Wiederholung werden interessierte Personen gesucht.

Die Initiative für diesen generationenübergreifenden Austausch ergriffen zwei engagierte Mädchen. Sie äusserten gegenüber der Kinder- und Jugendarbeit Arbon den Wunsch, mit älteren Menschen an gemeinsamen Aktivitäten teilnehmen zu dürfen. Ihre eigenen Grosseltern sind entweder bereits verstorben oder leben im Ausland, dadurch fehlt den Mädchen der direkte und aktive Kontakt mit der älteren Generation. Zwei interessierte Personen der Grosseltern-Generation freuten sich über diese Initiative und erklärten sich bereit, am Projekt Generationendialog der Kinder- und Jugendarbeit Arbon teilzunehmen.

Für diesen Austausch traf sich die Gruppe in der Liegenschaft Rondelle. Das Kennenlernen gestaltete sich beim Backen von Brotvarianten aus verschiedenen Ländern äusserst lebendig. Die anfängliche Unsicherheit gegenüber fremden Personen legte sich schnell und es entwickelte sich bald eine gemütliche Stimmung. Diese bildete den idealen Rahmen für eine Diskussionsrunde über Themen eines respektvollen Umgangs unter den Generationen.

Respektstadt Arbon zeigt Gesichter und Geschichten

Im Laufe des erlebnisreichen Nachmittags wurden gemeinsame Fotografien gemacht und Slogans entworfen wie „Zusammen sein – egal wo“, „Egal ob alt oder Jung – Wir schliessen Frieden“ oder „Gross und Klein – ein Verein“. Diese Aussagen werden zusammen mit aussagekräftigen Bildern in der Weiterentwicklung für die Respektstadt verwendet und zeigen die Vielfalt der Menschen in Arbon und deren respektvolles Zusammenleben.

Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen aller Kulturen sind herzlich eingeladen, alleine oder gemeinsam Ihre Geschichte zu erzählen oder zu gestalten. Interessierte wenden sich an Gabriele Eichenberger unter 071 447 61 63 oder gabriele.eichenberger@arbon.ch.

Kontakt für weitere Informationen:

Gabriele Eichenberger
Leiterin Kinder- und Jugendarbeit, Sozialpädagogin
Amtshaus Walhallastrasse 2
9320 Arbon


  • 071 447 61 63
Kontakt

STICHWORTE

Schnellzugriff

Stadt Arbon
Hauptstrasse 12
9320 Arbon
071 447 61 61

Öffnungszeiten Stadthaus

Vormittags Montag bis Freitag
08.30 bis 12.00 Uhr
Nachmittags Montag bis Mittwoch
14.00 bis 17.00 Uhr,
Donnerstag bis 18.00 Uhr,
Freitag bis 16.00 Uhr

Öffnungszeiten Sozialamt, Amtshaus und Berufsbeistandschaft, Bahnhofstrasse 24

Vormittags Montag bis Freitag
08.30 bis 12.00 Uhr,
Mittwochmorgen geschlossen
Nachmittags Montag bis Donnerstag
14.00 bis 17.00 Uhr,
Freitagnachmittag
geschlossen
Kontakt